stresszentrum.nrw
stresszentrum.nrw

Corporate Health

Gesunde Führung - Gesundes Unternehmen

 

Mitarbeiter in Unternehmen und deren Führungskräfte der westlichen Industrieländer fühlen sich belagert, verunsichert, überfordert. Aus Allmachts- sind innerhalb weniger Jahre Ohnmachtsgefühle geworden, mit Konsequenzen, die weit über die Chefetagen hinausreichen. Heutzutage erleben die Unternehmen Belastungsproben, denen sie sich permanent ausgesetzt sehen und thematische Herausforderungen, die sich der Kontrollgewalt von Führungskräften oftmals komplett entziehen. Daher wird heute schon bei der Anstellung „Anpassungsfähigkeit“ als wichtigste Charaktereigenschaft von Chefs betrachtet.

 

Die heutigen Rahmenbedingungen haben sich radikal verändert. Managementtheoretiker verwenden dabei die Abkürzung VUCA. Sie steht für

  • Volatilität
  • Unsicherheit
  • Komplexität
  • Vieldeutigkeit

In dieser VUCA-Welt gibt es keine zielsicheren Vorausschauen und Planungen. Denn alles kommt oft anders, als man es sich vorstellen kann. Daher ist es wichtig, schnell auf das Unvorhergesehene reagieren zu können. Durch die Vielzahl der täglichen Aufgaben und Einwirkungen ist jedoch die Gefahr so gross, den Überblick zu verlieren und sich nur noch mit Details zu beschäftigen.

 

Aber die Folgen der neuen allgemeinen Verunsicherung sind noch weitreichender und grundsätzlicher. Denn die Frage, wie es dem Vorgesetzten oder Chef psychisch und physisch geht, was er persönlich den Mitarbeitern vorlebt, ist von entscheidender Bedeutung für seine Umgebung. Ist das Betriebsklima schlecht, wirken die Folgen nicht nur auf die Beschäftigten, sondern auch auf den Chef, der es seinerseits prägt. Verliert diese Führungskraft nun ihre Sicherheit und Selbstgewissheit, dann wirkt das tief in das Unternehmen hinein. Um den Anforderungen im täglichen Tagesgeschäft gewachsen zu sein, müssen gesundheitsfördernde Strategien entwickelt und Massnahmen bereitgestellt werden.

 

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

 

Ziel des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) ist, die Belastungen der Beschäftigten zu optimieren und die persönlichen Ressourcen zu stärken. Durch gute Arbeitsbedingungen und Lebensqualität am Arbeitsplatz wird auf der einen Seite die Gesundheit und Motivation nachhaltig gefördert und auf der anderen Seite die Produktivität, Produkt- und Dienstleistungsqualität und Innovationsfähigkeit eines Unternehmens erhöht. Hier entsteht für Arbeitgeber und Arbeitnehmer eine "Win-Win-Situation" und das Unternehmensimage als "Guter Arbeitgeber" im Sinne von "Corporate Social Responsibility" wird verbessert. Letzteres ist angesichts der demografischen Entwicklung und dem damit verbundenen Konkurrenzkampf um qualifizierte Nachwuchskräfte nicht zu unterschätzen. Gezielte Gesundheitsförderung ermöglicht ferner eine Senkung der Fehlzeiten und Krankheitskosten, wodurch ein grosses Einsparungspotenzial erreicht wird.

 

Laut dem Stressreport 2012 sind psychische Erkrankungen derzeit eines der größten Probleme in der Arbeitswelt sind. Immer mehr Unternehmen reagieren darauf mit der Einführung eines betrieblichen Gesundheitsmanagements. Als Mitglied im Deutschen Netzwerk für Betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF) stellt das StressZentrum NRW die erforderlichen Ressourcen zur Verfügung, um zur Sensibilisierung weiter Bevölkerungskreise beizutragen und eine wirksame Behandlung der stressbasierten Erkrankungsformen zu ermöglichen.

 

Ein ganzheitlicher BGM-Ansatz berücksichtigt die Bereiche betriebliche Gesundheitsförderung, Verbesserung der Führungskultur, Arbeitsschutz, Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Privatleben und Beruf sowie Aufgaben der altersgerechten Arbeitsgestaltung.

 

Die stressbezogene Arbeitsanalyse

 

Als ein Instrument zur stresszogenen Arbeitsanalyse nutzen wir die Mitarbeiterbefragung, um herauszufinden, an welchen Merkmalen angesetzt werden soll, um die Arbeit und das Wohlbefinden der Mitarbeiter zu fördern. Dieses Instrument wurde speziell für die Anforderungen von Unternehmen entwickelt, aus dem Verbesserungsmassnahmen abgeleitet und umgesetzt werden können. Das Team des Stresszentrums berät sich bei allen Fragen zur Planung, Durchführung und Umsetzung in Anpassung an die individuellen Erfordernisse und Bedingungen in Ihrem Unternehmen.

 

Organisationsberatung

 

Durch ein Betriebliches Gesundheitsmanagement kann das Unternehmen aktiv etwas für die Leistungsfähigkeit und Motivation der Mitarbeiter tun und somit die Zukunftsfähigkeit des Unternehmens sichern. Das Stresszentrum berät Sie beim Aufbau der Projektstruktur sowie während des gesamten Prozessverlaufs.

 

Das Gesundheitsportal für stressbezogene Erkrankungen und ganzheitliche Beratung

 

 

 

stresszentrum.nrw

TechnologiePark

Friedrich-Ebert-Str. 75
D-51429 Bergisch Gladbach

Telefon: +49 2204/404612-0

Telefax: +49 2204/4046122

E-Mail: info@stresszentrum.nrw